Herren 40/1 ungeschlagen

Dortmund – Mit einem 6:3-Auswärtssieg beim TC Kirchhörde verabschieden sich die Herren 40/1 des TV Altlünen aus der Sommersaison 2019. Nachdem die Mannschaft bereits am letzten Spieltag den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft hatte, sind sie durch den erneuten Sieg ungeschlagen in dieser Spielzeit. Stark ersatzgeschwächt trat die Mannschaft am vergangenen Samstag im Dortmunder Süden an. „Trotz der schwachen Aufstellung hatten wir in drei Match-Tiebreaks Nerven wie Förderseile“ kommentierte die Altlüner Nummer eins Uwe Gilles dann auch den Sieg. Gilles selbst (3:6, 6:1, 10:8), Michael Schink (Beitragsbild / 3:6, 6:4, 10:8) sowie Oliver Kortmann 1:6, 6:4, 11:9) mussten durch den im Tennis so unbeliebten »Shoot-Out«. Fabian Muermann (6:0, 6:1) beendet mit jeweils 5 Einzel- und Doppelsiegen und einer weißen Weste die Saison. Christian Wegler (0:6, 1:6) und Stefan Gajewski (5:7, 3:6) ließen den Punkt bei den Gastgebern. Den noch fehlenden Punkt zum Gesamtsieg erkämpfte das Doppel Gilles/Muermann mit 6:4, 6:3. Das Doppel Schink/Wegler gewann nach 1:6, 5:6 durch Aufgabe der Gegner. Das untere Duo Kortmann/Gajewski hatte 3:6, 2:6 das Nachsehen.

Hopfenliga gehalten

Altlünen – »Ein würdiger Saisonabschluss in geselliger Runde – so geht Lokalderby!« – darin waren sich am späten Samstagabend nach einem gemeinsamen Essen sowohl die Spieler der Herren 40/2 des TV Altlünen als auch deren Gäste von der TG Gahmen einig. Dabei ging es an diesem letzten Spieltag für beide Teams noch um den Klassenerhalt in der Kreisliga. Im Duell der beiden Mannschaften hatten hier die Altlüner am Ende mit 7:2 die Nase vorn – was für die Mannschaft schlussendlich »Klassenerhalt auf den letzten Drücker« bedeutete. Für die Gahmener Gäste geht nach dem Aufstieg im letzten Jahr der Weg zurück in die Kreisklasse. In den Einzeln gewannen die Altlüner Andreas Lieneke gegen Arnd Runge (6:0, 6:0), Eckhard Pappert gegen Mario Weber (6:1, 6:2), Christian Kutscha gegen Christian Hentschel (6:2, 6:3), Wolfgang Saur gegen Michael Anft (7:6, 6:2) sowie Tobias Zabel (Beitragsbild) gegen Frank Albert (6:2, 6:0).

Christian Kutscha gewann sein Einzel
klar in zwei Sätzen

Für die TG Gahmen konnte im Einzel lediglich Joern Hentschel gegen Rainer Bartsch (6:2, 2:6, 10:6) punkten.  Zwei weitere Punkte wurden aus Altlüner Sicht in den Doppeln verbucht. Lieneke/Saur gewannen gegen Runge/Ch. Hentschel mit 6:0, 6:1 – ebenso deutlich war auch der Ausgang des Matches von Udo Tok und Dirk Rummel, die gegen Thomas Köster und Frank Albert mit 6:1, 6:0 als Sieger den Platz verließen. Das Gahmener Doppel Weber/j. Hentschel gewann gegen Kutscha/Zabel (6:3, 6:0).

Remis für Juniorinnen U12

Dortmund – Die Juniorinnen U12 des TV Altlünen haben am vergangenen Freitag beim TSC Hansa aus Dortmund ein gerechtes 4:4 Unentschieden erspielt. In den Einzeln siegten Carla Gilles und Carina Beckmann souverän, indem sie jeweils mit 6:0 und 6:0 die „Tennis-Brille“ verteilten. Hannah Bartsch an Position drei unterlag mit 3:6 und 2:6 ebenso wie Mia Levers (1:6, 1:6) an Position vier. Im ersten Doppel trat dann das Erfolgs-Duo Carlina (Carla und Carina) an und spielte ein ungefährdetes 6:1 und 6:0 ein. Anna Albrecht und Jana Henter mühten sich im zweiten Doppel nach Kräften, mussten das Match jedoch am Ende den Gastgeberinnen mit 2:6 und 3:6 überlassen. Am kommenden Freitag (13. September) schlägt die junge Truppe letztmals in dieser Saison beim Tabellenschlusslicht BSG Gersteinwerk auf. Das Beitragsbild zeigt v.l. Carina Beckmann, Carla Gilles, Jana Henter, Anna Albrecht, Mia Levers, Hannah Bartsch.